Haarausfall – wenn die Haare weniger werden…

… hilft meistens sehr wenig.

Haarausfall - Dorfheilpraktiker Erik Mack

Haarausfall, wenn die Haare weniger werden – Dorfheilpraktiker Erik Mack – [© Axel Bueckert] – fotolia.com

Die Fakten sprechen für sich:
10 bis 12 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Haarausfall. Alleine 80% der Männer sind bis zum 80. Lebensjahr mehr oder weniger davon betroffen.

„Häufig beginnt es mit dem Dünnerwerden der Haare. Dadurch wird immer mehr Kopfhaut sichtbar“, so der Dorfheilpraktiker Erik Mack. „Nach und nach fallen diese aus, ohne dass neue gebildet werden.“

Haarausfall, oder Alopezie, kann in drei Gruppen unterteilt werden, Androgenetische Alopezie (hormonbedingter Haarausfall) , Alopecia areata (kreisrunder Haarausfall) und diffuser Haarausfall.

Was hilft bei Haarausfall?

Die Werbung diverser Shampoo-Hersteller versprechen, Abhilfe zu schaffen. In Internetforen beschreiben Betroffene meist eine weniger zufriedenstellendes Bild.

„Klar, es gibt die Haartransplantation oder Haarteile. Aber ich möchte bereits vorher meinen Patienten helfen“, sagt der in Brannenburg tätige Heilpraktiker. „Durch verschiedene Ursachen kommt es beim Haarausfall zu einer schlechten Nährstoff-Versorgung der Haarwurzeln. Genau hier setzt meine Therapie ein.“

Durch die Kombination von Mesotherapie und PRP-Therapie wird eine optimale Versorgung der Haarwurzeln angestrebt. Dabei werden dem Patienten eine kleine Menge Blut abgenommen, das sofort zentrifugiert wird. Dabei entsteht das sogenannte thrombozytenreiche Plasma. Es ist reich an körpereigenen Wachstumsfaktoren. Dieses Plasma wird mit einem speziellen Cocktail aus Vitaminen und Aminosäuren gemischt. Diese Mixtur wird schmerzarm mit Mikroinjektionen in die Kopfhaut gespritzt.

Die Therapie beginnt mit 10 wöchentlichen Behandlungen. Danach ist eine Behandlung  im Monat zur Erhaltung des Ergebnisses notwendig.

Was können Sie von dieser Haarausfall-Therapie erwarten?

Der Haarausfall wird erheblich reduziert. Sofern die Haarwurzeln noch vorhanden waren, werden die Haare kräftiger und dicker. Somit entsteht der Eindruck eines fülligeren Haares.

Da die Haarwurzeln bei schlechter Versorgung nach und nach verschwinden, ist eine baldiger Therapiebeginn notwendig.

Gerne steht Ihnen der Dorfheilpraktiker Erik Mack unter +49 (0) 8034 / 90 86 61 für Fragen zur Verfügung oder vereinbaren Sie gleich ein kostenloses Beratungsgespräch!

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Hilfe

WordPress theme: Kippis 1.15