Therapie bei Haarausfall

Hilfe bei Haarausfall - Dorfheilprakiter Erik Mack
[© Axel Bueckert] - fotolia.com

Die Fakten sprechen für sich:
10 bis 12 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Haarausfall!
Alleine bei Männern gehen wir davon aus, dass bis zum 80. Lebensjahr etwa 80% mehr oder weniger betroffen sind.

In vielen Fällen wird die Kopfhaut nicht mehr genügend durchblutet und mit Nährstoffen versorgt.
Genau hier setzt die Haar-Therapie an. 

Die PRP-Therapie ist eine spezielle Eigenblut-Therapie. Dabei wird dem Patienten etwa 20ml Blut entnommen, dass speziell aufbereitet wird, um direkt in die Kopfhaut gespritzt zu werden. 

Dieses so aufbereitete Blut ist sehr reich an verschiedelnen Wachstumsfaktoren und unterstützt den Körper dabei, die Kopfhaut zu regenerieren, neue Haarwurzeln zu bilden, die Haarstruktur zu verbessern und vieles mehr.

Vereinbaren Sie gleich ein kostenloses Beratungsgespräch! Hier geht es zur ONLINE-Terminvergabe.

Behandlungsintervall

PRP-Therapie

Drei Behandlungen im Abstand von 4 Wochen, danach, wenn nötig, alle 6 Monate eine Behandlung.